Jahresplanung 2020 - Ideen - Neu Denken - Ann Sophie Detje Personal Branding Fotografin
15541
post-template-default,single,single-post,postid-15541,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive
 

Jahresplanung 2020 – Ideen – Neu Denken

Jahresplanung 2020 obwohl wir schon im März angekommen sind? Ideen Sammeln? Neu Denken?

Warum ich im März über meiner Jahresplanung 2020 sitze, neue Ideen sammel, mein Business neu denke und ein Onlinebusiness aufbaue erzähle ich dir in diesem Beitrag. Abgesehen davon ist das Ideen sammeln vielleicht noch plausibel, aber im dritten Monat des Jahres die Jahresplanung 2020 neu aufzustellen hört sich eher merkwürdig an. Wie es dazu kam erzähle ich dir in diesem Beitrag.

Es ist Dienstag, der 10.03.2020. Mein Mann, Christian und ich sitzen abends auf dem Sofa und unterhalten uns über die Lage in Italien. Was ist wohl in Italien schief gegangen, dass die Lage dort so ist – wie sie ist. Wurde nicht rechtzeitig reagiert? Wird es nach Deutschland kommen? Kann es bei uns so schlimm werden, wie in Italien? Werden wir eine Ausgangssperre bekommen?

Wir wissen es nicht. Die Politiker sprechen noch nicht darüber, dass es in Deutschland eine Ausgangssperre geben wird.

Allerdings beschließen Christian und ich für uns, bis auf weiteres alle „sozialen“ Kontakte, Treffen und Unternehmungen abzusagen. In der kommenden Woche meiden wir Einkaufszentren und Restaurants. Besser ausgedrückt, wir wollen uns nur auf die beruflich notwendigen Treffen beschränken. Es sind Reisen uns Shootings in den nächsten Wochen geplant.

Wir planen einen größeren Einkauf für eine Woche, damit wir nicht jeden zweiten Tag einkaufen gehen müssen. Nein, wir haben keine Hamsterkäufe getätigt. Wir sind uns aber einig, dass wie uns länger schützen, wenn wir weniger Menschen treffen. Wo viele Menschen sind – können sich die Vieren eben schneller verbreiten. Naturgesetz.

Ich erinnere mich genau an den Besuch im Super Markt. Die Leute sind gehetzt. Wir sind alle in Eile. Es ist kein Mehl mehr da – keine Nudeln, zumindest die günstigen Nudeln sind ausverkauft. Wir wundern uns, was machen die Leute mit Mehl? Wir kaufen ein Paar Konserven mit eiweißreichem Eintopf aus Bohnen und Linsen ein und unseren ganz normalen Wochen Einkauf.

Was wir an dem Abend noch nicht wissen, es wird alles anders kommen als geplant.

Ein Paar Tage später …

Am 16.03.2020 sitze ich morgens an meinem Schreibtisch. Wie ein Blitz überkommt mich der Gedanke – ich sage alle Termine bis Ende April ab und verlege die persönlichen Treffen in Online Treffen. Infolge dessen setze ich mich ans Telefon und verlege die meisten persönlichen Termin in Onlinetermine. Ich stoße auf Verständnis und viele sind von der Online Treffen Idee begeistert.

Nach meiner Mittagspause, einigen Telefonaten und Organisation – sitze ich an meiner Jahresplanung 2.0 für 2020.

Eigentlich plane ich mein Jahr immer im September oder im Oktober.

Aber außergewöhnliche Umstände erfordern entsprechende Maßnahmen. Möglicherweise steht meine Jahresplanung am frühen Abend für die Monate April bis Mai.

Zwar sind so viele Kreative Ideen in mir, die ich irgendwie jetzt umsetzten möchte, aber erst einmal ist abwarten angesagt.

Dienstag und Mittwoch werde ich zwei Brainstormtage einlegen. Wie wird sich die Lage wohl weiterentwickeln? Obwohl ich eigentlich Optimistin bin und mein Glas immer halb voll ist, sehe ich geschlossene Geschäfte in Deutschland und leere Straßen.

Meine Aktuellen Termine findest du unter: Termine

So viel möchte ich schon verraten, es wird sowohl Online Termine als auch Offline Veranstaltungen geben. Aber alles zu seiner Zeit.

Ich wünsche dir eine gute Zeit – bleib gesund und munter – deine Ann Sophie.

PS: ich empfehle dir einen tollen Podcast: Wie du das Gute im Schlechten erkennen kannst.